Archiv

Der Blockhaus Bausatz von Bauer Holz

Der Werkstoff Holz ist eine clevere Wahl, wenn es darum geht, ein gesundes und ausgewogenes Raumklima zu schaffen. Darüber hinaus sind Holzhäuser sehr robust und brandbeständig. Eine lange Lebensdauer gehört ebenfalls zu den Eigenschaften eines Holz- bzw. Blockhauses. Wer daher auf Holz für den Bau seines Holzhauses setzen möchte, ist mit einem Blockhaus Bausatz gut bedient. Dank des Naturstoffs fügt sich das Haus das ganze Jahr über perfekt in das Gesamtbild der Umgebung ein.

Woran erkennt man Blockhäuser?

Traditionelle Blockhäuser werden in der Regel aus runden oder eckigen waagrecht liegenden Holzbalken gefertigt. An den Ecken überblatten sich die Enden, was die typischen Blockecken ergibt. Blockhäuser unterscheiden sich daher sowohl durch die Form des Querschnitts der Balken als auch durch die Ausbildung der Ecken. Das Innere eines Blockhauses wird beim Bau gewöhnlich mit einem Wärmeschutz und einer Beplankung versehen, die das Dämmmaterial abdeckt. Diese Beplankung kann entweder aus Holz oder Gipskarton bestehen.

Beliebte Bauformen bei Holzhäusern

Egal ob man auf einen Blockhaus Bausatz zurückgreifen oder selber bauen möchte: Am Anfang steht die Entscheidung, welche Bauform es werden soll. Neben dem klassischen Blockhaus ist auch die Holzständerbauweise oder Holztafelbauweise sehr gefragt. Bei der Ständerbauweise tragen die Holzständer die Gesamtkonstruktion von der Schwelle bis zum Dach des Hauses. Der Holztafelbau entspricht von der Konstruktion her dem Holzrahmenbau, unterscheidet sich aber beim Grad der Vorfertigung. Der Übergang ist in der Praxis allerdings fließend. Sogar das Umgebindehaus, eine Verbindung aus Blockbau-, Fachwerk- und Massivbauweise, ist als Bausatz erhältlich, wenn gewünscht.

Das Blockhaus und die Planung

Bei der Planung des Bausatzes ist einiges zu berücksichtigen – angefangen bei den Gesamtkosten, den Sonderleistungen, die im Bausatz enthalten sind, über die Balkenstärke bis hin zu den Anforderungen in der Bauregion. Sonderleistungen sind beispielsweise Wintergärten, Balkone oder Carports. Da ein Blockhaus Bausatz individuell geplant wird, erhöhen solche Leistungen die Kosten des Bausatzes. Wichtig zu wissen ist außerdem, dass der Bausatz nur einen Bruchteil der Gesamtkosten ausmacht. Es entstehen außerdem Kosten durch die Planung selbst, den Bauantrag, das Ausheben der Baugrube etc. Bei der Erstellung entsprechender Angebote ist daher genau zu prüfen, was im Bausatz enthalten ist und was nicht.

Der Lieferumfang eines Bausatzes

Wie sieht der Lieferumfang aus? Je nach Angebot kann dieser unterschiedlich ausfallen. In der Regel ist der Transport ab Werk zur Baustelle, das Holzmaterial des Hauses ab Oberkante Kellerdecke und die Außentüren enthalten. Es gibt aber auch Bausätze, die Innenwände, Fenster und Innentüren mit Garnituren und Zargen ebenfalls bereitstellen. Keller und Dachgeschoß sind nicht zwangsläufig bei einem Angebot enthalten, auch dies ist zu kontrollieren. Sich für den richtigen Blockhaus Bausatz zu entscheiden, ist also nicht so einfach und erfordert eine sorgfältige Planung, welche Arbeiten selbst ausgeführt und welche delegiert werden sollen.