Internetfunde

Lichtenberg Figuren: Holz, Kunst und Wissenschaft vereint.

(c) https://nexur.org/wie-flammt-man-holz.html

Man nehme Holz, 10.000 Volt und etwas Know-How und es entstehen diese wunderschönen Baumfiguren. Erfunden hat es ein deutscher Physiker namens Georg Christoph Lichtenberg (1722–1785) nachdem dieses Verfahren benannt wurde. Die sogenannten Lichtenberg-Figuren sind ästhetisch anmutende baum-, farn- oder sternförmige Designs. Eine kanadische Gruppierung von Künstlern zeigt wie es geht. Man benötigt einen ausgedienten Mikrowellentrafo ein paar Kabel, Nägel, Backpulver, Wasser und Holz. Wir empfehlen jedoch nur Profis ein solches Projekt auszuprobieren. Das Hantieren mit Strom ist nicht ungefährlich, in diesem Fall sogar Lebensgefährlich. Das folgende Video stammt von Fred Faschingbauer von www. zirbelholz.de  und dem Drechsler-Stammtisch München, unterstützt seine Arbeit und besucht seinen Youtube-Kanal.

Mit hoher Energie brennen sich die feinen Lichtenberg-Figuren in die Holzoberfläche. Das Geheimnis ist die elektrische Spannung, die sich, wenn Sie stark genug ist, durch selbst schwach leitende Objekte bahnt. Das Backpulver-Gemisch hilft dabei. Der Trend schwappte vor einiger Zeit aus den USA nach Europa. Bekannt geworden ist z.B. Carl Jakobsen. Wer so etwas machen möchte, kann Sich einen “Figure Wood Burnder (TM)” bestellen. Diese sind aber nicht wirklich günstig.


Zuletzt einige Sicherheitshinweise:

  1. Arbeiten Sie niemals allein an Projekten wie Diesen. Im Falle eines Stromschlages, sollte stets jemand Hilfe holen können.
  2. Tragen Sie Handschuhe und Schuhe die für solche Spannungen ausreichend isolieren
  3. Kontrollieren Sie ob Sie den Strom abgeschaltet haben am Besten doppelt, bevor Sie etwas anfassen. Am einfachsten ist es, das Kabel stets komplett zu ziehen.
  4. Berühren Sie die stromführenden Teile, selbst wenn der Strom ausgeschaltet ist, immer nur mit einer Hand und legen Sie die andere Hand auf den Rücken. So minimieren Sie das Risiko, das ein Stromschlag durchs Herz geht .

Weitere Sicherheitshinweise finden Sie hier.

Zuletzt einige Fotos aus Freds Ergebnissen:

Für weitere Beiträge wie diese hinterlasse uns doch kurz einen Kommentar oder teile diesen Beitrag. Wir freuen uns auf euer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.