Das Zirbenbett „Helena“

ZIrbenbett.com - Ihr zuverlässiger Partner für individuelle Zirbenbetten in Premium Qualität

Das Zirbenbett „Helena“ (ehem. Winterleitensee) ist eines unserer meistgewählten Modelle für Jugendzimmer. Es ist in ca. 25 Minuten aufgebaut. Das Kopfteil ist hier sehr schlank und rund gearbeitet und erinnert an ein klassisches Futonbetten. Die Verbindungen sind wie bei allen unseren Zirbenbetten metallfrei gefertigt. Helena kommt in der Standardausführung ungeölt, kann aber gerne auch geölt bestellt werden. Unser Zirbenbett „Helena“  kann in verschiedenen Größen bestellt werden. Wir liefern Ihnen das Bett europaweit, als Bausatz zerlegt in Einzelteile, mit sämtlichem Zubehör.

Stärke der Bettseiten: 

Stärke Kopf und Fußteil: 

Einlegetiefe standard: 

 

Sitzhöhe standard: 

Hinweis:

3cm

4cm

13 cm – Empfohlen bei Matratzen-Lattenrostgesamthöhe von max. 21cm, sind Ihre Maße höher empfehlen wir verbreiterte Seitenteile um eine Einlagetiefe von 18 cm erreichen zu können.

55 cm – kann zwischen 45cm und 65cm variieren

  • Holz ist ein Naturprodukt und weist daher manchmal leichte Farbdifferenzen, Rinden- und Mineralienwüchse auf.
  • Diese müssen toleriert werden und berechtigen nicht zur Reklamation!

Produktbild kann von Originalware abweichen

Auswahl zurücksetzen

Σ

Ihre Auswahl


Artikelnummer: 00921-schlafen Kategorien: , Schlüsselworte: , , , , , , , ,
Beschreibung

Informationen zum Holz:

Art:
Zertifikat:
Forstwirtschaft:
Ursprung:
Haltbarkeit:
Verarbeitung:
Zirbenholz massiv
ja
Nachhaltig
Österreich
viele Jahrzehnte
gehobelt, metallfrei, ungeleimt

Eigenschaften:


Kopfteil:
Fußteil:
Metallfrei:
Astrein:
Online-Montageanleitung:
Video-Montageanleitung:
Matratze, Lattenrost:

ja
möglich
ja
nein
ja
ja
nicht enthalten

Optionen:


Maße:
Auswahlmöglichkeiten:
Anpassung an Matrazenhöhe:
Produktionsmerkmale:

Breite: 100-200  Länge: 140-220 Höhe 30-60
Breitere Seite, Fußteil, Extra-lang, Geölt
inklusive
metallfrei, ungeleimt, ungeölt

Jedes Zirbenbett können Sie auch als Einzelanfertigung online bestellen und bequem nach Hause liefern lassen.

Versandgebühren

Versandkosten sind im Warenkorb ermittelt und sind vom Gesamtgewicht und PLZ abhängig.

Wissenswertes

Wissenswertes

Nach der Erzählung begab es sich, als der griechische Göttervater Zeus in Gestalt eines Schwanes die schöne Leda verführte, dass sie ein Ei gebar aus dem Helena „schlüpfte“. Andere Überlieferungen behaupten, Leda hätte das Ei lediglich gepflegt und als Helena entstand, sie wie ihr eigenes Kind aufgezogen. Helena galt als die schönste Frau ihrer Zeit. Sie war so schön, dass ihr irdischer Vater befürchtete bei der Wahl eines Bewerbers um die Hand Helenas, die Feindschaft aller abgewiesenen Bewerber auf sich zu ziehen. Daher folgte er dem Rat des listigen Königs Odysseus und ließ alle Bewerber schwören, die Wahl der Helena anzuerkennen und gegen jedermann zu verteidigen. Als Helena Menelaos wählte, der damals noch nicht König von Sparta, sondern Prinz von Mykene, war der Pakt also besiegelt. Als jedoch eines Tages die rachsüchtige Göttin Eris einen Apfel in die Runde der Götter warf und ihn als derjenigen gehörig zusprach, welche die schönste aller Göttinnen sei, sollte sich Helenas Schicksal plötzlich ändern. Zeus‘ Gattin Hera, die Liebesgöttin Aphrodite und die Kriegsgöttin Athene erhoben Anspruch auf den Apfel und ein Streit entbrannte. Die Göttinnen erkoren den jungen trojanischen Prinzen Paris dazu diese Entscheidung für sie zu fällen. Alle drei Göttinnen boten dem Prinzen etwas im Gegenzug, doch weder Weisheit, noch Reichtum konnten Paris verleiten, nur Aphrodites Versprechen ihm die Liebe der schönsten Frau der irdischen Welt zu schenken, überzeugte ihn. Helena ließ sich aus Liebe zu Paris nach Troja entführen und setzte damit den alten Schwur der abgewiesenen Bewerber in Kraft, die Menelaos und seinem Bruder Agamemnon in den Kampf folgten. So begann der berühmte und langjährige trojanischen Krieg.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.