Pure Entspannung

Erholung und Regeneration in den eigenen vier Wänden kann so einfach sein. Die Zirbensauna für daheim löst unnötige Verspannungen durch Wärme, und die kleine Auszeit ist die größte Gefahr für Stress und seine Symptome. Entspannen Sie, wann immer Sie mögen in der eigenen Sauna. Doch wie funktioniert Entspannung und warum tut Wärme so gut, dass wir uns ganz und gar fallen lassen können und vergessen, was außerhalb der Sauna passiert?

Viele Prozesse tragen zur Entspannung bei

Der Kreislauf wird angeregt und durch ein Wechselbad zwischen Temperaturextremen gestärkt. Der Blutdruck senkt sich und die Muskeln entspannen. Schließlich findet auch eine Entschlackung statt, bei der etwaige Talg- und Staubpartikel im wahrsten Sinne des Wortes, durch das Schwitzen, hinausgespült werden. In ihrer Gesamtheit lösen diese Vorgänge ein tiefes Gefühl der Entspannung aus und erhöhen die Chance auf einen entspannten und ruhigen Schlaf. Die Atemwege werden befreit und die Haut wird weicher.

Die Zirbe hilft mit

Man stelle sich vor, was in einer herkömmlichen Sauna stattfindet, wenn die meist künstlichen, nicht nachhaltigen Materialien erwärmt werden und dadurch ein vielfaches stärker ihre gesundheitsschädlichen Inhaltsstoffe ausgasen. Unsere Massivholz-Saunen, bestehen zu 100% aus nicht behandeltem Holz. Alles was hier freigesetzt wird kommt aus der Natur. Wie z.B. Terpene, Ätherische Öle und natürlich der Duft. Terpene sind in der Natur vorkommene sekundäre Pflanzenstoffe. Sie bewirken eine Stärkung des Immunsystems. Verantworlich dafür sind die Stoffe alpha-Pinen, d-Limonen und 1,8 Cineol. Jeder kennt die erholende Wirkung eines Spaziergangs im Wald, es sind genau diese Stoffe, die dafür verantwortlich sind, die wir sogar über die Haut aufnehmen.

Ideal für Sportler

Sportler sind häufig und viel in der Natur. Dadurch bekommen viele Sportler eine starke Abneigung gegen die Anstrengung in stickigen Hallen und Sie spüren immer wieder und vor allem stärker als alle Anderen, dass Sie einmal wieder vor die Tür gehen sollten, um tief durchzuatmen. Doch gerade Sportler haben mit den Symptomen von Müdigkeit, Stress, Muskelkater und  mangelnder Entspannungsfähigkeit zu kämpfen. Sie steigern sich dann häufig noch stärker in den Sport hinein um einen Ausgleichseffekt zu erziehlen, dabei ist die Regeneration und Erholung vom Workout viel wichtiger. Ein guter Trainer und Profi-Sportler achten dabei auf strickte Regenerationsphasen, in denen Sie Ihren Körper zur Ruhe kommen lassen, und dem Körper Zeit geben, den Sport zu verarbeiten, so dass er sich daran gewöhnt und bereit ist, Leistung abzurufen, wann man Sie braucht.

Das Wichtige an der Regeneration

Beim Saunieren kommt es zu einer “Vasodilatation”, das heißt, die Blutgefäße weiten sich und es kann mehr Blut transportiert werden; Gemäß Studien bis zu 50 Prozent mehr. Das Blut ist Träger von Nährstoffen und Sauerstoffmolekülen aus der Lunge. Somit bedeutet mehr Blut auch eine erhähte Zufuhr von Stoffen, die für eine erfolgreiche Regeneration nötig sind. Durch eine verbesserte Durchblutung der Schleimhäute, von denen die Lunge komplett überzogen ist, bedeutet das eine erhöhte Sauerstoff-Aufnahme ins Blut und ein verbesserter Abbau von Sekretablagerungen, die zum Beispiel bei Asthma oder COPD auftreten. Jeder kennt das Zucken und Verkrampfen der Muskulatur bei Kälte. In einer Sauna ist also genau das Gegenteil der Fall. Wir wünschen gute Entspannung!